Ärzteaustausch Sibirien

Sommer 2013

 

Das Gebiet Sacha-Yakutien  im Nord-Ostern Sibiriens ist fast so gross wie Westeuropa, besteht aus 3 Zeitzonen und ist ca. 2500 km weit und 2000 km breit. In diesem Gebiet sind 6 Volksgruppen sesshaft: die Sacha, die Evenen, die Evenken, die Dolganen, die Yukagiren und die Inuits. In der ganzen Republik gibt es nur fast 1 Mio. Einwohner, von denen die Sacha ca. 480.000 ausmachen. Insgesamt wohnen hier Vertreter von ca. 120 verschiedenen Nationalitäten. Die Entfernungen sind enorm und dadurch ist die medizinische Versorgung eine große Herausforderung des dortigem Gesundheitsministeriums. Fast die ganze Republik befindet sich im Permafrost-Gebiet. Die Winterzeit beginnt schon Mitte September und geht bis Mitte Mai. Die Zeit dazwischen teilen sich Frühling-Sommer und Herbst. Die Temperaturen im Winter liegen im Durchschnitt bei -40°C bis -60°C, dafür kann es aber im Sommer bis zu 35°C warm werden.

Wir wünschen uns jährlich einen Ärzteaustausch zur Förderung der internationalen Beziehungen und insbesondere der Entwicklung im Gesundheitswesen der Republik Sacha (Yakutien) zu veranstalten.

Dieses Projekt wurde zum ersten Mal im Sommer 2013 durchgeführt und die Resonanz war sehr konstruktiv und positiv, so dass wir vom lokalen Gesundheitsministerium  zur weiteren Zusammenarbeit und Kooperation angefragt wurden. Da es unser Anliegen ist, zum Aufbau eines stabilen und funktionierenden Gesundheitsmodels beizutragen, wollen wir  diese Möglichkeit weiterhin nutzen.

Von der ärztlichen Seite würden wir gerne weitere Fachärzte der unterschiedlichsten Bereiche der Innenmedizin und der Rehabilitation als auch praktizierende Hausärzte einladen. Ein zweiwöchiger Aufenthalt gestaltet sich ungefähr wie folgt:

  • Einblicke in das Gesundheitswesen mit Durchführung von Seminaren und Lehrgängen, als auch dem Austausch mit lokalen Spezialisten. Zwischendurch gibt es auch immer wieder Möglichkeiten für Ausflüge in die Natur und zum Kennenlernen der Kultur der einheimischen Völker (Ausflüge in umliegende Gebiete der Stadt Yakutsk, Besichtigung von Kulturzentren, Museen, etc.)
  • Flugkosten (Deutschland – Yakutsk – Deutschland): etwa 650,- Euro bis 750,- Euro, dazu eine Visum-Gebühr von 85,- Euro (dies sind selbst zu tragende Kosten)
  • Verpflegung und Unterkunft werden vor Ort vom Veranstalter und der einladenden Organisation (in diesem Fall dem Gesundheitsministerium) getragen.
  • Übersetzer und Begleiter werden vor Ort gestellt.

Grundsätzlich handelt es sich hier um ein von Sponsoren getragenes Projekt.

Der nächste Ärzteaustausch ist für Juni 2017 geplant. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns - siehe rechte Info in rechter Spalte.