Aktuelles

Hier finden Sie die neusten Berichte aus unserer Arbeit:

Dank der finanziellen Unterstützung von den Schmitzstiftungen und Provide konnte die Solaranlage auf dem Schülerwohnheim in Indien nun fertig gestellt werden.

Unser Partner schreibt dazu:

„Die Installation einer Solaranlage war...

Interview mit Krishna Adhikari, dem Leiter von INF-Nepal, einem Partner von Provide

Seit wann arbeiten Sie für Ihre Organisation?

Mein Bruder bot mir vor 27 Jahren einen Job bei INF-Nepal an. Ich war damals 18 Jahre alt. Zunächst arbeitete ich als Schreibkraft und habe als Sprachhelfer ausländische Experten in Nepali unterrichtet. Seither war ich in den verschiedensten  ...

Ein dicker Wolkenschleier kriecht das Jadedrachen-Bergmassiv hinauf über die 6.000 Meter hohen Gipfel. In seinem Schatten fallen Schneeblüten auf bewaldete Hänge. Unten im Tal erwachen das Bergstädtchen Lijiang und unser kleines Reha-Zentrum. Vor der Tür wartet bereits Peng Li auf mich, unsere Physiotherapeutin.

Sie ist Ende Zwanzig und Absolventin des...

Als unser Provide-Mitarbeiter noch als Jugendlicher in Deutschland die Schulbank drückte und auf sein Abitur lernte, hatten seine jetzigen Kollegen auf der anderen Seite der Welt den Wunsch, in China die Gründung eines Waisenheimes mit zu ermöglichen. Dann, nach langem Warten und unzähligen Gesprächen mit den verantwortlichen Behörden gaben diese schließlich grünes Licht. Ein Beamter meinte einmal sich an die Anfänge erinnernd: „Da war diese Ausländerin, ...

Nach fast achtjährigen Verhandlungen hat Nepal endlich eine Verfassung verabschiedet. Dies war ein guter Schritt in eine bessere Zukunft. Leider kommt es trotzdem weiterhin zu teilweise gewaltsamen Ausschreitungen und Streiks. Vor allem im Süden des Landes fühlen sich verschiedene Minderheiten nicht ausreichend repräsentiert. In einem Land mit 30 Millionen Einwohnern aus über 150 verschiedenen Volksgruppen ist es .....

Sprachwissenschaftliche Mitarbeiter von Provide, zur Zeit im Heimataufenthalt, bringen Flüchtlingen die Deutsche Sprache nah....